Hotline erstellen

Freitag, 23. September 2016

Kostenlose Hotline erstellen und den Kundenservice auf ein neues Niveau heben.

 

Hotels und Airlines vs Online-Reiseportale

Große Online-Reiseportale, wie zum Beispiel Expedia, bieten ihren Kunden immer mehr Leistungen bei der Reise- und Flugbuchung. Kritisiert werden hier jedoch die zum Teil recht hohen Vermittlungsgebühren, die von den Hotels und Airlines gezahlt werden müssen. Das könnte in Zukunft dazu führen, dass die verärgerten Hoteliers und Airlines immer mehr dazu übergehen, auf die Zwischenhändler der Reiseportale zu verzichten, um ihren eigenen Gewinn wieder zu erhöhen.

Den Beginn machte hier schon die französische Accor-Gruppe, eine Hotelkette, die Buchungen wieder direkt ihren Kunden anbieten möchte. Die Gruppe bietet zudem auch anderen Hotels auf ihrer Buchungsplattform die Möglichkeit, Direktbuchungen vornehmen zu können. Das dürfte vor allem für die Hotels interessant sein, die sich in den letzten Jahren mehr und mehr von den großen Online-Reiseportalen unter Druck gesetzt fühlten.

Eigene Hotline erstellen für Firma

 

Auch die Fluggesellschaften gehen neue Wege und entwickelten ihre eigenen Buchungsplattformen weiter, sodass zum Beispiel nicht nur Flüge, sondern auch gleich passende Unterkünfte und Mietwagen mitgebucht werden können.  Chef der Airline Ryanair, Michael O’Leary, möchte sogar so weit gehen, das Buchungsportal so weiterzuentwickeln, dass ein kompletter Aufenthalt inklusive Konzerttickets und Tickets für andere Events, Mietwagen sowie alles, was man bei einer Reise noch benötigt, gleich mitbuchen kann. Völlig unabhängig wäre man dann allerdings noch nicht von den Online-Reiseportalen, denn eigene Verträge mit Hotelketten und anderen Unterkünften möchte Ryanair nicht abschließen.

Reaktion der Online-Reiseportale

Diese Entwicklungen der Airlines und Hotels haben dazu geführt, dass auch die Online-Reiseportale ihre Produktpalette stetig erweitern müssen. Nach den Flügen kamen die Unterkünfte und später auch noch die Mietwagenbuchung hinzu. Online-Anbieter Expedia möchte nun künftig noch eine Suchmaschine für Zugreisen in integrieren, um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben. Denn Bahnfahrten seien auch künftig ein großer Markt und bieten zudem auch die Möglichkeit, mehr Kundennähe aufzubauen. Doch diese Idee ist nicht ganz so einfach umsetzbar, da Bahnfahrten ja von jedem Land auf nationaler Ebene organisiert werden. Man darf jedoch gespannt sein, welche weiteren Leistungen in den nächsten Jahren in die Online-Reiseanbieter integriert werden, um weiterhin Kunden anzuziehen.

Kostenlose Hotline erstellen

 

Individuelle Angebote bringen Hotels und Airlines einen Vorteil

Die meisten Online-Reiseportale sind in ihren Angeboten eher an der Masse ausgerichtet, es fehlen individuelle Eingaben und Suchkriterien. So zum Beispiel, ob das Hotelzimmer barrierefrei ist oder ob sich das Hotelschwimmbad auch für Kinder eignet. Diese Informationen findet man jedoch oft direkt auf den Hotelseiten, die oft auch gerne auf viele individuelle Wünsche ihrer Gäste eingehen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Mit dem Fokus auf den persönlichen und individuellen Service dürften die Hotels mit ihren Angeboten auch künftig einen Vorteil gegenüber den Reiseportalen haben.


Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.