GoDaddy übernimmt Host Europe

Dienstag, 7. Februar 2017

Übernahme der Host Europe Group durch GoDaddy

 

Mit der Übernahme der Host Europe Group durch GoDaddy ist es auf dem Hosting-Markt zu einer großen Überraschung gekommen. Die US-amerikanische Firma hat fast 1.7 Mrd. Euro für die Gruppe, zu der unter anderem auch Plusserver und DomainFactory gehören, geboten. Noch stehen allerdings Prüfungen an, um kartellrechtliche Probleme ausschließen zu können.

 

GoDaddy wird zum europäischen Schwergewicht

 

Dass hohe Kaufangebote für Tech-Firmen in Zeiten der bevorstehenden Industrie 4.0 keine Seltenheit sind, überrascht niemanden mehr. Dass aber für einen Web-Hoster mehr als 1,5 Milliarden Euro geboten werden, unterstreicht die Bedeutung und Größe dieses Deals. GoDaddy hat erfolgreich für die britische Host Europe Group geboten und möchte hiermit die eigene herausragende Stellung auf dem Webhosting-Markt weiter ausbauen. Als einer der größten Konzerne in diesem Segment und als weltweit führender Registrar von Domains wird GoDaddy seinen Stand im europäischen Markt nicht nur festigen, sondern zu einem der bedeutendsten Webhosting-Anbieter ausbauen. Zur Host Europe Group gehören nicht nur britische Firmen wie HeartInternet, sondern auch mehrere deutsche Hoster wie Host Europe oder server4you. Dass bei einem solchen Deal die Kartellwächter einen gründlichen Blick auf die entstehende Vereinigung werfen möchten, versteht sich von selbst, weshalb diese Prüfung erst noch abgeschlossen werden muss.

 

Namhafte Konkurrenten ziehen den Kürzeren

 

Das gebotene Gesamtpaket der Host Europe Group weist eine hohe Attraktivität auf, da mit wichtigen Webhostern aus Deutschland und Großbritannien zwei der wirtschaftlich stärksten Gebiete Europas abgedeckt werden. Zwar weist die Host Europe Group nur rund 10 % der Kundengröße und verwalteten Domains von GoDaddy auf, allerdings entsprechen diese Zahlen noch immer einem beachtlichen Anteil auf dem europäischen und weltweiten Markt. Neben den Nord-Amerikanern soll unter anderem auch United Internet auf eine Übernahme hingearbeitet haben, konnte sich aber offensichtlich nicht gegen das Angebot der Konkurrenz durchsetzen. Soweit die neuen Firmen in das bestehende Angebot von GoDaddy passen, sollen sie in die bestehenden Strukturen integriert werden – andere Anteile der Firmengruppe sollen eventuell weiterverkauft werden. 


Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.